Rassegeflügelzuchtverein Utenbach e.V.

Ansprechpartner und Vorsitzender: Lutz Stolle
OT Utenbach
Utenbacher Grund 125b
99510 Apolda
Gezüchtet werden von unseren Züchtern: Puten, Gänse, Enten, Zwergenten, Hühner, Zwerghühner und verschiedene Taubenrassen
Mitglieder: 21 Erwachsene
4 Jugendliche
Versammlungen: jeden 2. Freitag im Monat, meistens in der Gaststätte "Busch" in Utenbach
Ausstellungen: Alle 2 Jahre führt der RGZV Utenbach eine "Klaefterschau" durch, hier kann man u.a. den "Klaefterpreis"(Wimpel), erringen.
Züchterarbeit: Gemeinsame Beschickung von Großschauen National und International. Tierbesprechungen vor den Schauen während Versammlung und beim gemütlichen Beisammensein am Nachmittag
Jugendarbeit: Unterstützung der Jugendlichen bei der Beschaffung der Zuchttiere,
Beratung vor der Schau durch Tierbesprechung
Hilfe beim Beschicken von Schauen
Kostenlose Bereitstellung von Geflügelringen

Partnerschaft:

Seit 1992 wurde mit dem "Geflügelzuchtverein Georgensgmünd und Umgebung e.V." freundschaftliche - züchterische Beziehungen aufgebaut. Bis heute finden gegenseitige Besuche statt, so bei den Rezatschauen dort und bei den Klaefterschaen hier. So finden Zuchtgespräche beim gemeinsamen Karpfenessen oder beim Besuch des Taubenmarktes in Georgensgmünd statt. Das 20 jährige Jubiläum der Partnerschaft wurde in Utenbach gefeiert. Aufruf: Über interessierte Züchter würden wir uns freuen.

Geschichte des Vereins:

Februar 1926 Erste Gründung eines "Ziegenvereins" (Auskunft Archiv Weimar)
26.01.1938 Neue Vereinsgründung als "Kaninchenzuchtverein Utenbach"
Erster Vereinsleiter war Paul Fruck (Monatsbeitrag 25 Pfennig)
21.-22.01.1939 1. Kaninchenausstellung in Utenbach unter Artur Koch
19.03.1949 Beschuss sich umzubenennen in einen "Kleintierzuchtverein"
30.04.1949 erstmals Geflügelringbestellung bei Otto Krähmer
Seit 1963 Vorsitzender Kurt Vollhardt, züchterische Unterstützung durch Albrecht Kämmerer
23.-24.08.1980 Bezirksjugendausstellung in der Reithalle in Apolda, durchgeführt von der Jugendgruppe der Sparte RGZ Utenbach unter Leitung von Jürgen Schwartze.
1982 Dieter Darnstedt löst Kurt Vollhardt vom Vorsitz ab.
Viele Schauen wurden gemeinsam beschickt wie die Bezirksjugendausstellung, LIPSIA in Leipzig, Junggeflügelschau in Erfurt, sowie Kreis- und Ortsschauen.
Ab 1987 wurde Lutz Stolle Vorsitzender, der aus der Jugendgruppe heraus mit den züchterischen Aufgaben vertraut worden ist. Nach der LIPSIA 1987 wurde die Arbeitsgemeinschaft "Junge Züchter" mit einem Pokal von Oskar Lafontaine als Ehrenpreis ausgezeichnet.
17.08.1990 wurde der "Verein Rassegeflügelzucht e. V" beim Kreisgericht Apolda als Verein eingetragen.